Team MPDVentor beim Semi Final des Lego Roboter Wettbewerbs FLL

Das Team MPDVentor hat sich am 10.1.19 in Obrigheim für das Semi Final Southwest der First Lego League in Offenburg qualifiziert.

Die Woche zwischen Regionalwettbewerb und Semi Final war für das hochmotivierte Team sehr arbeitsreich. Die Tipps und Ideen, die das Team vom Regionalwettbewerb mitgenommen hatte, wurden in einer Woche umgesetzt.

Der Roboter bekam noch Erweiterungen in der Konstruktion, um sicherer geradeaus an der Bande entlangzufahren. Die Programmierung wurde optimiert und an der bereits sehr guten RobotDesign Präsentation wurde noch gefeilt. Die Forschungspräsentation wurde sowohl inhaltlich als auch von der Präsentationstechnik überarbeitet. So wurden für das vom Team entwickelte, innovative Sportgerät im All, dem Supergumminator 3000, Sportübungen durchgeführt und gefilmt. Die Ideen für die Übungen kamen von einem der befragten Experten, dem Team von Mrs. Sporty in Bad Rappenau.

Nach einer arbeitsreichen Woche ging es am Samstag 19.1.19 am Nachmittag los mit der Fahrt nach Offenburg. Das Team übernachtete in der Jugendherberge in Offenburg, Schloss Ortenberg. Bis in die späten Abendstunden war das Hauptthema des Teams der Lego Wettbewerb.

Am Sonntagfrüh startete der Wettbewerb dann bereits um 7.30Uhr an der Hochschule Offenburg. Das Team zeigte eine hervorragende Forschungspräsentation.

 

Auch die Teamwork-Aufgabe lief reibungslos und ein Team-Mitglied gelangte durch das aus einem A5 Papier zugeschnittene galaktische Portal. Beim RobotDesign konnte die Konstruktion und die Programmierung punkten. Leider ließ sich der EV3 Stein, das Herzstück des Roboters, nicht starten, sodass der Roboter keine Aufgaben demonstrieren konnte.

Beim RobotGame lief das Herzstück wieder und die MPDVentors steigerten sich von Runde zu Runde, da immer besser die feinen Unterschiede der Wettkampfsspieltische entdeckt wurden und die Programmierung entsprechend angepasst werden konnte.

Das Team und ihr Coach Frau Bruckelt blicken auf ein spannendes Wettkampfwochenende zurück. Gratulation zum Ergebnis: ein guter Platz 10 bei starker Konkurrenz und fantastisch gesteigerter Teamleistungen im Vergleich zum Regionalwettbewerb.

Das Team und ihr Coach Frau Bruckelt bedanken sich sehr herzlich bei den Sponsoren. Seit vielen Jahren sponsort die Solvay Fluor GmbH die Wettbewerbs-Teams des HSGs, um z.B. Team-Shirts zu finanzieren, die das Team auch äußerlich als Einheit wirken lassen. MPDV als unser Hauptsponsor übernimmt Anmeldegebühren und Materialkosten. Auch LegoEducation übernimmt als Partner der mint-freundlichen Schule Hohenstaufen-Gymnasium die Anmeldegebühr eines Teams. Die Koordination der Sponsorengelder übernimmt sehr zuverlässig der Förderverein des HSGs, damit unterstützt er sowohl als Puffer, als auch organisatorisch die Teams und Frau Bruckelt. Vielen Dank!

 

Veröffentlicht in Schulleben Getagged mit: