Probleme bei der Schülerbeförderung mit der S42 (2. Update)

Zwischen 14.10. und 03.11.2019 ist der S-Bahn Verkehr auf der Linie 42 gestört, was leider auch die Schülerbeförderung betrifft.

Zweites Update vom 16.10.2019, 16 Uhr

Mitteilung der Schulleitung:

Sehr geehrte Eltern,
uns liegen inzwischen nähere Informationen bezüglich der S-Bahn-Probleme von Seiten der AVG vor (s.u.). Bedauerlicherweise konnten wir nur eine kleine Verbesserung erreichen, nämlich dass zusätzliche Kapazitäten im Schienenersatzverkehr bereitgestellt werden. In Anbetracht der wenigen verbleibenden Schultage (7) halten wir die vom Landratsamt vorgeschlagene Lösung für vertretbar, auch wenn sie zu Unannehmlichkeiten für viele unserer Fahrschüler führt, letztendlich aber dafür sorgt, dass wir pünktlich mit dem Unterricht beginnen können. Wenn Schülerinnen und Schüler einen späteren Zug nehmen, führt dies dazu, dass Unterricht für die Gesamtheit unserer Schülerschaft in der ersten Stunde nicht ordnungsgemäß statt finden kann und durch Nachzügler immer wieder gestört wird. Wir erwarten deshalb die rechtzeitige Anwesenheit aller unserer Schülerinnen und Schüler (mit Ausnahme der wenigen Schüler aus Siegelsbach) zur ersten Stunde um 7.30 Uhr.

Folgende Verbindungen bieten sich an:

– für Schülerinnen und Schüler aus Siegelsbach: Bus 681 ab Siegelsbach Mitte 7:09 Uhr, Ankunft Bad Rappenau Bahnhof 7:21 Uhr, weiter: RE 19301 ab Bad Rappenau Bahnhof 7:27 Uhr, Ankunft Bad Wimpfen Bahnhof 7:31 Uhr.

– für die übrigen Schülerinnen und Schüler: Nutzung des Schienenersatzverkehrs ab Bad Rappenau Bahnhof 6:50 Uhr, Ankunft Bad Wimpfen 7:06 Uhr.

– alternativ empfehlen wir die Bildung von Fahrgemeinschaften durch die Eltern.

Wir bedauern, dass es trotz unserer Bemühungen keine bessere Lösung für die von uns nicht beeinflussbare Situation gibt.

Plakat mit weiteren Informationen und Uhrzeiten zum Schienenersatzverkehr S42

Weitere Informationen zu Fahrplan, Zugausfälle, Ersatzverkehr

Mitteilung der AVG:

Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten, durch den aktuell notwendigen Ersatzverkehr. Leider kommt es immer wieder zu baustellenbedingten Einschränkungen an der Infrastruktur, welche sich auch in unserem Angebot niederschlägt. Die Gleise zwischen Sinsheim und Heilbronn befinden sich im Eigentum der DB Netz AG. Als AVG sind wir hier Nutzer und Kunde der zur Verfügung gestellten Infrastruktur. Soweit möglich versuchen wir angemeldete Sperrungen der Infrastruktur auf Nachfrageschwache Zeiten an den Wochenenden oder in die Ferien zu legen. Das letzte Wort hat aber der Infrastrukturbetreiber. In dem aktuellen Fall ist es uns leider nicht gelungen DB Netz davon zu überzeugen, dass eine solche Sperrung nicht außerhalb der Schulferien erfolgen kann, da es sonst schwer wird die notwendigen Kapazitäten für den Ersatzverkehr bereitzustellen. Sie können sicher sein, dass auch wir mit dem Zeitfenster für die Sperrung nicht zufrieden sind. Trotz allem freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab Donnerstag, 17.10.2019 die Kapazitäten für die Abfahrt um 06:15 Uhr ab Sinsheim mit einem zweiten Bus verstärken können. Ein Gelenkbus ist nicht verfügbar. Es verkehren zwei Busse zur gleichen Abfahrtszeit und dem gleichen Fahrweg.

Zum Thema Information: Anbei finden sie das aktuelle Plakat mit Informationen zu der Sperrung. Dies sollte bereits vor der Sperrung an den betroffen Haltepunkten und Bahnhöfen angebracht worden sein. So wurde es von uns beauftragt. Gleichzeitig informieren wir die Presse mit einer Pressemitteilung, welche auch an die Gemeinden verteilt wird. Ist dies in Bad Wimpfen nicht erfolgt bitte ich um Rückmeldung. Dann werden wir den Verteiler ergänzen. Auch in unserem Verkehrsticker ist die Meldung enthalten. Ich kann nachvollziehen, dass die Zusammenhänge für manchen Kunden schwer nachzuvollziehen sind (wegen einer Sperrung zwischen Mosbach und Bad Friedrichshall entfallen Züge zwischen Sinsheim und Bad Friedrichshall). Dies liegt daran, dass Züge der DB über Sinsheim nach Heilbronn umgeleitet werden, Die Kapazität der Strecke ist jedoch nicht groß genug. Daher müssen Züge der AVG entfallen, damit die DB Züge fahren können. Den Ersatzfahrplan der DB Züge habe ich ihnen daher ebenfalls beigefügt. Wir werden uns hierzu Gedanken machen, wie wir diese Zusammenhänge klarer kommunizieren können.

Erstes Update vom 15.10.2019, 16 Uhr:

Hintergrund sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn auf der Strecke Mosbach – Bad Friedrichshall, weshalb DB-Züge über die Strecke Sinsheim – Bad Friedrichshall umgeleitet werden müssen. Deshalb müssen mehrere S-Bahnen ausfallen, darunter auch die S-Bahn, die die meisten unserer Schüler zum Unterrichtsbeginn nehmen müssen. Es wurde ein Schienenersatzverkehr (SEV) durch die DB eingerichtet. Nach mehrfacher Nachfrage von Seiten der Schulleitung haben wir von der AVG einen völlig inakzeptablen Vorschlag erhalten, von Seiten des Landratsamtes folgende Empfehlung:

– für Schülerinnen und Schüler aus Siegelsbach: Bus 681 ab Siegelsbach Mitte 7:09 Uhr, Ankunft Bad Rappenau Bahnhof 7:21 Uhr, weiter: RE 19301 ab Bad Rappenau Bahnhof 7:27 Uhr, Ankunft Bad Wimpfen Bahnhof 7:31 Uhr

– für die übrigen Schülerinnen und Schüler: Nutzung des SEV ab Bad Rappenau Bahnhof 6:50 Uhr, Ankunft Bad Wimpfen 7:06 Uhr

Weitere Informationen sind im Internet unter https://bauinfos.deutschebahn.com/KBS/780 abrufbar. In der elektronischen Fahrplanauskunft des Landes (www.efa-bw.de) sind die Fahrplanzeiten des SEV hinterlegt.

Das Landratsamt bemüht sich weiterhin, bei der DB eine Verbesserung des Schienenersatzverkehrs zu erreichen. Wir haben gegenüber allen Beteiligten unser Unverständnis über die Streichung gerade dieser S-Bahn und der mangelhaften Informationspolitik ausgedrückt und um eine Gespräch gebeten, wie zukünftig früher und besser informiert werden kann.

homo sapiens magister historicus geographicus politicus

Veröffentlicht in Schülerbeförderung, Wichtige Mitteilungen