Klassenpflegschaft

Ihr seid zum Elternvertreter gewählt oder möchtet euch wählen lassen und wisst nicht, was ihr da zu tun habt? Deshalb haben wir hier einige Informationen für euch zusammengetragen, die euch dazu nützlich sein können.

Im Downloadbereich haben wir euch hierzu auch PDF-Dateien zur Verfügung gestellt.

Klassenpflegschaft

  • Sie besteht aus den Eltern der Schüler der Klasse sowie aus allen Lehrern, die dort regelmäßig unterrichten (EB-V §6, Abs. 1).
  • Sie ist einmal pro Schulhalbjahr in Absprache mit dem Klassenlehrer einzuberufen.
  • Die 1. Klassenpflegschaftssitzung des neuen Schuljahres findet spätestens 6 Wochen nach Unterrichtsbeginn statt.
  • Auf Antrag 1/4 der Eltern, auf Antrag des Klassenlehrers, des Schulleiters oder des Elternbeiratsvorsitzenden der Schule muss eine außerplanmäpige Klassenpflegschaftssitzung einberufen werden.
  • Der Vorsitzende der Klassenpflegschaft sowie dessen Stellvertreter werden auf 1 Jahr gewählt.
  • Gewählt wird in offener Abstimmung durch Handzeichen. Auf Wunsch nur eines Elternteils hat die Wahl geheim zu erfolgen.
  • Der Vorsitzende ist verantwortlich für die Vorbereitung und Leitung der Klassenpflegschaft sowie für die Erstellung und termingerechte Versendung der Einladung an alle Eltern des Elternverbundes.
  • Der Klassenlehrer ist Stellvertreter des Vorsitzenden.
  • Sie hat die Aufgabe, das Zusammenwirken von Eltern und Lehrern in der gemeinsamen Verantwortung für die Erziehung der Jugend zu fördern.
  • Es findet eine Aussprache sowie Unterrichtung statt über:
    • den Entwicklungsstand der Klasse (z.B. Leistung, Verhalten, besondere Probleme)
    • den Stundenplan und differenziert angebotene Unterrichtsveranstaltungen (z.B. Fächerwahl, Kurse, Arbeitsgemeinschaften)
    • Kriterien und Verfahren zur Leistungsbeurteilung
    • Grundsätze für Klassenarbeiten und Hausaufgaben sowie die Versetzungsordnung und für Abschlussklassen die Prüfungsordnung
    • in der Klasse verwendete Lernmittel einschließlich Arbeitsmittel
    • Schullandheimaufenthalte, Schulausflüge, Wandertage, Betriebsbesichtigungen u.Ä. im Rahmen der beschlossenen Grundsätze der Gesamtlehrerkonferenz sowie sonstige Veranstaltungen für die Klasse
    • Förderung der Schülermitverantwortung der Klasse, Durchführung der Schülerbeförderung
    • grundsätzliche Beschlüsse der Gesamtlehrerkonferenz, der Schulkonferenz, des Elternbeirats und der Schülermitverantwortung
  • Der Klassenlehrer ist zur Teilnahme verpflichtet, die Fachlehrer, soweit ihre Teilnahme entsprechend der Tagesordnung erforderlich ist.
  • Der Schüler-Klassensprecher und dessen Stellvertreter können zu geeigneten Tagesordnungspunkten eingeladen werden.
  • Weitere Personen können eingeladen werden, um z. B. Kurzreferate zu klassen-relevanten Themen zu halten.

Weiterführende Informationen erhalten Eltern am Anfang eines jeden Schuljahres in der vom Kultusministerium publizierten Informationsbroschüre „Elterninfo“ oder online „Elterninfo zum Schulanfang 20xx“ auf www.kultusportal-bw.de.

Termine

Keine Termine