Probleme mit der S-Bahn

Nachdem es seit Schuljahresbeginn immer wieder Probleme bezüglich der Pünktlichkeit und hinsichtlich einer mangelnden Kapazität mit der S-Bahn 42 von Bad Rappenau nach Bad Wimpfen zur ersten Stunde gegeben hat, hat das Hohenstaufen-Gymnasium mehrfach interveniert.Das Landratsamt als unser Ansprechpartner hat uns mehrfach versichert, dass die Probleme beseitigt werden. In der Zwischenzeit liegt uns auch eine Stellungnahme der AVG als Betreiberin der S-Bahn-Linie vor:

„[…] planmäßig sollen auf der beschriebenen Stadtbahnfahrt 85771 Montag bis Freitag zwei Stadtbahnfahrzeuge im Verband eingesetzt werden. Wir wissen sehr wohl um die angespannte Kapazitätslage im morgendlichen Schülerverkehr bei dieser Fahrt. Deswegen haben wir planerisch für diese Fahrt einen Vollzug bestehend aus zwei Stadtbahnfahrzeugen vorgesehen. Und es ist unser Ziel, zuverlässig täglich zwei Fahrzeuge zum Einsatz zu bringen. Leider kommt es derzeit bei den Stadtbahnneufahrzeugen vom Typ ET 2010 zu einem Engpass bei der Verfügbarkeit. Mehrere Verkehrsunfälle haben einen Teil des Fahrzeugparks außer Gefecht gesetzt. Hinzu kommt, dass ein weiterer Teil der Neufahrzeuge derzeit zulassungstechnisch nicht eingesetzt werden dürfen. Die AVG sowie der Fahrzeughersteller Bombardier haben hierfür die notwendige Vorarbeit geleistet. Derzeit steht noch das endgültige TÜV-Gutachten aus. Sobald dieses vorliegt sind die Fahrzeuge sofort einsatzbereit.

Für die Zwischenzeit ist die Leitstelle angewiesen, die S42-Fahrt 85771 mit besonderer Priorität zu versehen. In den vergangenen Tagen hat sich die Situation auf dieser Fahrt dadurch gebessert. Auch wenn dies heißt, dass ggf. ein Fahrzeug bei einer anderen Fahrt fehlt.

Wir bitten, die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.[…]

Wir hoffen, dass sich damit die Schülerbeförderung zu unserer Schule normalisiert.

 

 

homo sapiens magister historicus geographicus politicus

Veröffentlicht in Schülerbeförderung